Die Wahrheit

Es ist etwas wahr,
wenn es geschah.

Es gibt so viele Lügen
kann man sie heraus sieben?

Die großen Lügen bleiben,
warum meinst du,
begann ich zu schreiben?



Sonntag

Es war lange dieser Zwang
der sonntägliche Kirchengang.

Doch was ich da in der Lesung gehört,
mich heute anzieht, und nicht stört.

Die Worte aus dem Evangelium,
machen weise und nicht dumm.

iwi






Erkenntnis

Ich bin wie Kohlensäure,
die rauswill aus dem Wasser.
Bin ich weg,
wird’s Wasser auch nicht nasser.
Lebendiger ist es mit mir,
drum bleib’ ich hier.

Es sieht so aus,
als dreht sich alles um mich.
Aber nein, Gott meint auch dich.
Weitersagen, statt nachzutragen,
weil es diese Antwort gibt:
Gott hat dich je und je geliebt.

iwi

Gebet für den Tag

Ich stehe auf, und denk an Dich
HERR Jesus, bitte führe mich.
Der Tag, ich weiß nicht, was er bringt,
ob er gut wird, oder misslingt.
Doch lege ich Dir alles hin,
weil ich ohne Dich, verloren bin.

Bewahre Du meine Mitmenschen heut,
und schicke wieder neue Leut.
Die von Deinem Reich hören wollen,
ohne dafür Tribut zu zollen.
Kehre ein in die verzweifelte Herzen,
befreie sie von der Welt Schmerzen.

Wirke Bekehrung,
Dir zur Ehrung.
Amen

iwi

Die Krone

Der Glaube ist wie eine Krone.
Sie hat die Macht.
So hat der Glaube über den Menschen Macht.
Er soll ihm Einhalt gebieten, in der Anklage.
Er wird ihn zur Nächstenliebe erziehen.
Er wird zum Irdischen den nötigen Abstand haben.
Der Glaube schenkt Wahrheit und Gnade.
Der Glaube rettet vor dem Gericht Gottes.
Die Krone des Glaubens ist die Liebe zu Jesus.

Schreibwerkstatt

mit Uta Grabmüller

Haiku (japanisch 俳句; Plural: Haiku, auch: Haikus) ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist.
Das (oder der) Haiku gilt als die kürzeste Gedichtform der Welt.

5 – 7- 5 Silben

Betrachtung des Bildes vom Armen Poeten
v. Bernhard Straßer und Inge Witt

Frost vor dem Fenster
Der Dichter dichtet nicht mehr
Bett und Buch sind Trost

22. Januar 2017