Loslassen

Mit Herzblut für eine Sache geschafft

Was ergibt sich nicht alles durch diese Corona-Krise!

Erstens muss ich nur noch für zwei Leute kochen.
Zweitens habe ich meinen Dienst in der ev. Kirche auf Eis gelegt.
Drittens konnte ich meine Kandidatur zum 2. Vorstand abgeben (Autoren-Verein)
Viertens habe ich schon seit 3 Wochen kein Facebook mehr.

Neues entsteht

Homepages neu aufgesetzt (Hackangriff vereitelt)
Chat für den Autoren-Verein kreiert
Intervall-Fasten ausprobiert
Genießen des Frühlings in der freien Zeit ohne Termine
Telefonate werden wieder mehr
Hörbücher, Hörbibel (Micha gehört)
Andacht schreiben

Blog angefangen von jedem Tag ein bisschen was


Interview mit Daniel Barenboim

Daniel Barenboim about the season 2020/21

Petra Gute, from rbb Fernsehen, interviewed our GMD Daniel Barenboim for you via Zoom about the upcoming season as well as the current situation. Later on today we will also share her interview with our Intendant Matthias Schulz with you.Petra Gute, die viele von Euch sicher vom rbb Fernsehen kennen, hat unseren Generalmusikdirektor für Euch via Zoom interviewt, um mit ihm über die kommende Spielzeit 2020/21 zu sprechen sowie über die aktuelle Situation. Später teilen wir hier noch mit Euch ihr Interview mit Intendant Matthias Schulz.

Gepostet von Staatsoper Unter den Linden am Donnerstag, 2. April 2020

Stichwort Suchmaschinensuche

Da kommt ein Kommentar herein über das Angebot einer Suchmaschinenoptimierung. Dies ist für eine Firma auf alle Fälle von Wichtigkeit aber es würde den Rahmen sprengen, würde ich mich in Suchmaschinen optimieren.

Natürlich frage ich mich jetzt auch, warum wünschte ich gefunden zu werden und vor allem unter welchem Begriff. War es die Quantenphysik, die diesen Herrn auf meine Seite aufmerksam machte?

Es ist das Top-Thema zur Zeit, außer natürlich Corona und Börsencrash. Das Leben geht weiter, das Sterben geht weiter und weil das Leben so kurz ist, möchte man ziemlich viel davon erfahren. Kunst und Kultur sind dabei eine wichtige Triebfeder.

So wenden wir uns den schönen Dingen zu um nicht zu verzagen. Dem Frühling mit seinen Geräuschen, Düften und Erinnerungen. Wie reich sind wir beschenkt mit der Natur.. .

Heute habe ich zwei schwarze Eichhörnchen unweit vor meiner Terrasse spielen sehen. Was für ein Genuss.

Vierter Sonntag in Quarantäne

Staune, was einem alles so einfällt, wenn man sich mit niemanden treffen kann, keine Termine hat und einfach nur tun und lassen kann, was man will. Dabei ändert sich für mich nicht viel, außer, dass ich mich jetzt nicht mehr alleine in dieser Situation fühle. Es geht allen gleich, bis auf die, die arbeiten und die Stellung halten müssen. Das Personal in Altenheimen und Krankenhäusern und Verkäufer in den Lebensmittelgeschäften, Handwerker usw. Großer Respekt !!!

Eine Freundin, die mit Sauerstoff leben muss und eine Risikopatientin ist, muss warten, bis ein Impfstoff gefunden wird, so sagte sie mir heute. Dann hoffen wir mal, dass es bald soweit ist. Wir können wieder mehr telefonieren, wie das früher der Fall war.

Neues Projekt

Beginn einer Geschichte, die zu einer gemeinsamen Geschichte werden könnte …
Wer macht mit ?
zum Projekt

Beginnen tut die Geschichte so:


Arno war ein alter sparsamer Schäfer, der sich selbst nichts gönnte. Aber er war reich. Das wusste niemand. Als die Corona Krise kam, befürchtete er, dass das Geld kaputt geht. Er fuhr kurzerhand nach Österreich und kaufte Gold, das er in einen alten Rucksack packte. Als er über die Grenze fuhr, war er ziemlich aufgeregt. Es war gerade der Tag, an dem die Grenzen geschlossen wurden… 


Reset – neu aufgesetzt

Wenn man seine Homepage neu aufsetzt, dann ist das wie ein Reinigungsprozeß. Ich mache mir Gedanken darüber, was ich erzählen möchte. Dabei ist mir wichtig zu erklären, was mich dazu bewegt, christliches Gedankengut in meine Gedichte und Geschichten einfließen zu lassen. Es hängt damit zusammen, dass ich auch viel mit Gott erlebe. Seit meiner Bekehrung vor 20 Jahren, führe ich ein ziemlich befreites geistliches Leben, begleitet vom Wort Gottes, das mir Weisung gibt. Das Alte religiöse, schwere, dunkle und falsche Gottesbild ist von meiner Lebenswand gefallen und es öffnete sich eine Tür, die in die geistliche Freiheit mit Christus führte.

Ich möchte dazu beitragen, dass suchende Menschen ihre Herzen wie Kinder öffnen für die Heilsbotschaft. Jesus machte deutlich: „….wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen. “ Matth 18,3

Wie sind die Kinder? Was ist ihr Wesen?

Seht in die Gesichter der Kinder beim Geschichten erzählen. Sie schauen mit offenen Augen, hören mit hörenden Ohren und interessierten Herzen und machen sich ein Bild, von dem was ihnen wichtig ist. Das optimiert Erkenntnis und Orientierung im Leben für das Gute und Wahre. Sie lernen, dass Gutes Bestand hat und Böses vernichtet wird. So müssen auch wir als Erwachsene wieder lernen, dass Lebenslügen aufgedeckt und überwunden werden, durch den Geist Gottes. So, wie Jesus durch die Auferstehung den Tod überwunden hat .